Seminare und Workshops
Ein mögliches Angebot: Ein Dankeschön an alle Freiwilligen – reicht das?

Ausgangssituation: der Vorstand denkt über neue Formen der Anerkennung seiner Ehrenamtlichen nach. Er möchte sich darüber informieren und passende Möglichkeiten der Anerkennung des Ehrenamts entdecken.

Ziel der Veranstaltung ist, neue Formen der Anerkennung kennenzulernen und sich über die eigene Anerkennungskultur Gedanken zu machen.

Inhalte dieser Veranstaltung sind:

- Die „gefühlte“ Anerkennungskultur: wie ist unsere Dankeschön-Kultur ausgeprägt?

- Der Baum der Anerkenntnis: welche Möglichkeiten der Anerkennung habe ich schon mal erlebt und wie habe ich es erlebt?

- Kurzinput über Formen der Anerkennung und Diskussion

- Neue Formen der Anerkennung: das Feedbackgespräch als ein Instrument der Personalentwicklung: was muß ich im Gespräch beachten, wie gebe ich Feedback?

Methoden: Reflexion, Input, Diskussion, Kleingruppenarbeit/Gespräch

Dauer: 1 Tag

Ihr Nutzen: Ihre Ehrenamtlichen bekommen ein auf sie zugeschnittenes Fortbildungskonzept, das genau ihre Praxissituationen beschreibt. Sie können Ideen entwickeln, hinter denen alle stehen und die alle in die Praxis umsetzen.

Zielgruppe: Haupt- und Ehrenamtliche Mitarbeiter/innen und Vorstandsmitglieder in Vereinen und Verbänden in allen Bereichen des freiwilligen Engagements, die für eine professionelle und nachhaltige Freiwilligenarbeit verantwortlich sind.



© ehrenamt.de
 Litfaßsäule

 Kontakt
Ansprechpartner:
Carola Reifenhäuser
Thomas Kegel

Akademie für Ehrenamtlichkeit Deutschland -volunteer consult - (fjs e.V.)

Marchlewskistr. 27
10243 Berlin - Friedrichshain

Tel.: +49-30-275 49 38
Fax: +49-30-279 01 26

E-Mail:
beratung@volunteer-consult.de
Internet:
ehrenamt.de
volunteer-consult.de